Lang ist es her, doch ich habe mich aus gegebenen Anlass dazu entschlossen meine kleine Kolumne wieder aufzunehmen. Vielleicht auf nicht ganz regelmäßiger Basis, dennoch möchte ich meine Meinung zu Aktuellen Themen kundtun und euch möglicherweise dazu bringen ein wenig darüber Nachzudenken.

Wo wir gerade beim Thema sind, der übliche Disclaimer. Ich schreibe hier als aktives Mitglied des BACAA e.V. Jedoch spiegelt dieser Text nicht zwingend die Meinung und Haltung des Vereins wieder. Es handelt sich lediglich um MEINE Subjektive Meinung und die möchte ich auch als solche Verstanden wissen.

Genug des Vorspiels, ran ans Eingemachte.

Heute geht es mir vor allem um den Richtigen Umgang mit dem Thema Missbrauch. Besonders Beziehen möchte ich mich auf all die Menschen, welche mit Vorliebe unbedacht Parolen rufen, schreiben, auf Facebook teilen oder was auch immer.

Warum zum Henker eine Faust?

Wenn ich für BACAA arbeite ist mir diese Frage schon oft gestellt worden. Im Grunde mache ich mir selber gar keine Gedanken mehr darüber, denn mir erscheint es logisch bei einem solchen Thema eine Faust im Logo zu führen.

Dummerweise ist gerade meine Logik nicht die Logischste, so wird es mir immer wieder gesagt. Daher möchte ich noch einmal auf den offiziellen Grund für die Faust zu sprechen kommen und auch meine eigenen Gedanken dazu rausposaunen.

Biker, Rocker, Rockerkrieg. Es ist traurig aber wahr, unsereins hat einen schlechtes Image in der Öffentlichkeit, besonders durch die reißerischen Artikel der Boulevardpresse.

Was ist ein Biker?

Ein Zuhälter?, Drogendealer?, Waffenhändler?

Ganz sicher nicht.

   

Unsere Sponsoren

   
© (c) 2015 B.A.C.A.A. e.V.